Daten & Fakten

Das Hospiz St. Hildegard in Zahlen (2018)

116Personen lebten im Jahr 2018 als Gast in unserem Haus.
18Pflegekräfte haben sich rund um die Uhr um sie gekümmert.
28berufliche Mitarbeitende gehören zum multiprofessionellen Team unseres Hauses.
8.275Stunden  wurden unsere Gäste im letzten Jahr von Ehrenamtlichen umsorgt und liebevoll begleitet.
89 %unserer Gäste leiden an einer fortgeschrittenen Tumorerkrankung.
79 %unserer Gäste kamen aus Bochum, 16 % aus der näheren Umgebung, und immer mal wieder kommt ein Gast von weit her, um seine verbleibende Zeit z.B. nahe bei seiner Familie in Bochum zu verbringen.
11Einzelzimmer in unserem Haus sind so unterschiedlich und individuell wie ihre Bewohnerinnen und Bewohner.
800 €Spenden benötigt das Hospiz St. Hildegard jeden Tag.
538,38 SFRwurden im letzten Jahr zu anderen Devisen ins Hospiz gebracht. Dank guter Kontakte können wir jede Währung in Euro umwandeln. Auch Sie können uns Ihre Reisedevisen bringen! Jede Münze zählt. Am Ende des Jahres hatten wir einen Erlös von über 5000 Euro!
2.850Besucher kamen im letzten Jahr zu den "Tagen der offenen Tür mit Flohmarkt" in unser Haus.
8.500 kgBücher wurden für den Flohmarkt im Oktober 2018 von der Bochumer Bürgerschaft gespendet. Puh.
28.10.1995wurde unser erster Gast ins Hospiz St. Hildegard aufgenommen.
23Bei seiner Gründung im Oktober 1995 war das Hospiz das 23. stationäre Hospiz in Deutschland und das größte in Westfalen-Lippe. Heute gibt es allein in Westfalen-Lippe 32 stationäre Hospize.