Fröhliche Lieder im Hospiz

Walter Schulte und der Singkreis der Hattinger Johannesgemeinde machen Hospizgästen im Bochumer Hospiz eine Freude...

Der Singkries der Johannesgemeinde Hattingen singt für die Gäste im Hospiz St. Hildegard

Der Singkries der Johannesgemeinde Hattingen singt für die Gäste im Hospiz St. Hildegard

Chorleiter Walter Schulte an dem Klavier, auf dem er regelmäßig für Hospizgäste aufspielt.

Chorleiter Walter Schulte an dem Klavier, auf dem er regelmäßig für Hospizgäste aufspielt.

Der Singkreis der evangelischen Johannesgemeinde Hattingen war jetzt mit seinem Chorleiter Walter Schulte zu Besuch in der Bochumer Einrichtung an der Königsallee, um eine Spendenübergabe mit einem kleinen Hauskonzert für die Gäste und Mitarbeiter zu verbinden.

Auf dem Programm standen fröhliche Lieder, die Walter Schulte am Klavier und Ingo Rodowsky an der Geige begleiteten. Die Sängerinnen und Sänger hatten sich dafür im Flur vor den Gästezimmern aufgestellt, sodass jeder die Musik hören konnte. Einige Gäste waren sogar direkt vor Ort, um mitsingen zu können.

Der Höhepunkt des Nachmittags war schließlich die Übergabe einer Spende von gut 2.000 Euro, die Walter Schulte in Form eines symbolischen Schecks an Ulrich Kemner von der Geschäftsführung des Hospiz St. Hildegard überreichte. Das Geld war bei einem Konzert am 19. Mai in der Johannesgemeinde Hattingen zusammengekommen, das Walter Schulte für das Bochumer Hospiz St. Hildegard organisiert hatte. Unterstützt wurde er dabei von keinem Geringeren als dem bekannten Fernsehmoderator und Bestsellerautor Dr. Eckart von Hirschhausen, der bereits im letzten Juni bei Dreharbeiten im Hospiz St. Hildegard einen kurzen Werbespot für die Benefizveranstaltung aufgenommen hatte.