Auf eine gute Nachbarschaft

Der IT-Sicherheits-Hersteller G DATA hat dem Hospiz St. Hildegard jetzt eine Spende über 3.000 Euro überreicht. Künftig will das Bochumer Unternehmen, dessen Firmensitz nicht weit vom Hospiz entfernt an der Königsallee 178 liegt, die Nachbarschaft noch intensiver pflegen.

Ansicht des G DATA-Firmengeländes

"Das Hospiz St. Hildegard ist seit vielen Jahren für seine hervorragende Arbeit mit schwerstkranken und sterbenden Menschen bekannt und kann diese nur durch Spenden so weiterführen. G DATA als Unternehmen, das sich soziales Engagement auf die Fahnen geschrieben hat, unterstützt die Einrichtung gerne", sagt Kai Figge, G DATA-Vorstand und Mitgründer. Die Spende wird für die aktuellen Projekte "Schöner Garten" und "Atmosphäre im Haus" genutzt. Neue Möbel, Bilder, Bäume und Pflanzen sollen für die Gäste und Angehörigen eine Wohlfühl-Atmosphäre schaffen.

"Ich freue mich sehr über das Engagement von G DATA. Diese Unterstützung brauchen wir, um unsere Gäste auf ihrem letzten Weg zu begleiten. Für Hospize gibt es nach wie vor keine ausreichende Finanzierung. Nur durch die aktive Hilfe Bochumer Bürger und Firmen schaffen wir es, jedes Jahr die erforderliche Spendensumme von etwa 250.000 Euro aufzubringen", so Johannes Kevenhörster, Leiter Hospiz St. Hildegard.