Cafe Zwischen-
raum

Begegnung und Austausch in Zeiten der Trauer

„Trauer ist ein gemischtes Gefühl, das in seiner Vielfalt schwer erkennbar ist. Sie ist uns gegeben, um Schmerzen des Verlusts zu bewältigen. (…) Sie kann von selbst fließen und nach außen gelangen. (…) Sie tritt selten allein, fast immer intensiv mit anderen Gefühlen vermischt auf. Den Umgang mit ihr lernt man, indem man mit der Hilfe und Unterstützung Gleichgesinnter den Entschluss fasst, sie zu durchleben und nicht zu verstecken.“ (Jorgos Canacakis, Ich sehe deine Träne)

 

Jeden Mittwochnachmittag durchzieht ein Duft nach frischem Kaffee unser Haus. Um 15 Uhr öffnet das „Cafe Zwischenraum“.

Es bietet zwei Stunden Zeit und Raum für Menschen, die einen Verlust erfahren haben. Es tut gut, in der Trauer mit Gleichgesinnten zusammen zu sein – im Gespräch, beim Zuhören oder auch im bloßen Dabei sein.

Kommen Sie einfach vorbei! Eine Anmeldung ist für diese offene Trauergruppe nicht notwendig. Des Weiteren ist die Teilnahme nicht verbindlich – wenn Ihnen das Angebot nicht liegt, können Sie den Treffen ohne Erklärung fernbleiben.

Das Café wird von geschulten Ehrenamtlichen begleitet.

 

 

"Café Zwischenraum"
Jeden Mittwoch, 15-17 Uhr,
im Hospiz St. Hildegard